Wilkommen!

Das Atlantikwall Museum Noordwijk besteht aus einer Reihe von Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Museum ist in der Zeit von Mai bis September begrenzt geöffnet; Die Termine finden Sie unter „Besuchen“. Sie können besuchen:

– der eingerichtete Feuerleitbunker (ohne Vorbehalt möglich);

– das Flursystem (Voranmeldung erforderlich).

Auf diese Weise können Sie sich ein Bild vom Leben in den Bunkern während des Krieges machen und von der Art und Weise, wie die europäische Küste von den Deutschen in eine Festung verwandelt wurde.

Größere Gruppen können auch außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten einen Besuch anfordern.

Verbindungstreppe zwischen den Stockwerken
Das Museum in den Dünen

 

 

 

 

 

Ein Modell der Korridore. (J. v.d.Zalm)

250 Meter vom Bosweg entfernt, auf der Verlengde Bosweg 1, liegt der Radweg in den Dünen die Batterie Noordwijk, bestehend aus einem Feuerleitstand, Geschütz-, Munitionsund Wohnbunkern, die miteinander verbunden sind mit einem Gängesystem. Freiwillige Mitarbeiter haben in den vergangenen Jahren hart gearbeitet um zu ermöglichen die verschiedenen Bunker und das Gängesystem der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Feuerleitstand ist soweit wie möglich zu dem originalen Zustand
wiederhergestellt. Dieser Feuerleitstand kann während der Öffnungszeiten ohne vorausgehende Absprache besichtigt werden. Auch können Sie unter Leitung von einem sachkundigen Führer via das Gängesystem einen Geschützbunker und einige Mannschaftsbunker besuchen. Für diesen Besuch ist Reservierung notwendig.

In 2018 hat unser Museum ca. 8.000 Besucher empfangen, WANN KOMMEN SIE?